1032011

Lautstärke in Soundbooth angleichen

04.03.2010 | 10:34 Uhr |

Wenn man mehrere Interviews, Liveaufnahmen oder Musikstücke aus dem Studio in einem Film verwenden will oder auf eine CD packen möchte, dann sollten alle finalen Aufnahmen ungefähr die gleiche Lautstärke haben.

Das ist aber oft leichter gesagt als getan, denn selbst bei peniblem Einpegeln und guten Vorbereitungen fallen Aufnahmen fast immer etwas unterschiedlich laut aus. Zum Glück gibt es in Soundbooth eine brauchbare automatische Funktion zum Angleichen der Lautstärke. Zunächst importiert man die zu korrigierenden Sounddateien in Soundbooth, zum Beispiel im Format "Aiff" oder MP3. Aus dem Fenster "Dateien" zieht man sie dann in das Fenster "Aufgaben". Dort gibt es einen Bereich "Lautstärkekorrektur". Das Programm kann auf unterschiedliche Art die Dateien angleichen, zum Beispiel alle auf einen Durchschnittswert in Dezibel angleichen. Hier ist jedoch Vorsicht geboten, da bei zu starken Änderungen auch Verluste im Dynamikbereich auftreten können und das Musikstück zu stark verändert wird. Eine weitere Methode ist es, einen Maximalwert anzugeben (mit "an Spitzenwert angleichen"). Praktikabel ist es, über die Option "An Datei angleichen" einen der Sounds oder Songs als Referenz für die anderen zu verwenden. Natürlich muss man dabei beachten, eine Datei, welche die optimale Lautstärke enthält, als Referenz auszuwählen. Mit einem Klick auf "Gleiche Lautstärke" startet eine Analyse. Nach dem Vorgang zeigt Soundbooth noch einmal wie stark welche Datei verändert wurde.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1032011