1038446

Time Machine Backups auf später verschieben

13.08.2010 | 09:33 Uhr |

Time Machine sichert häufig und zuverlässig - und das ist gut so. Schließlich verhindern die ständigen Sicherungen den Verlust wertvoller Daten oder stundenlanger Arbeit.

Icon Timemachine Time Machine 10.5
Vergrößern Icon Timemachine Time Machine 10.5

Wer aber direkt neben seinen Rechner eine nicht gerade geräuscharme externe Festplatte aufgestellt hat, für den können die ständigen Backups zur Tortur ausarten - vor allem, wenn gerade Konzentration gefragt ist oder Stress herrscht. Schließlich springen bei jedem Sicherungsvorgang ratternde Platten und der Lüfter der Externen an. Wenn Time Machine mal nervt, gibt es einen Trick: Wer in den Systemeinstellungen die Option "Time-Machine Status in der Menüleiste anzeigen" aktiviert hat, klickt einmal mit der Maus auf dieses Symbol in der Menüleiste und beendet mit "Backup stoppen" den Sicherungsvorgang. Dabei geht nichts kaputt, Time Machine lässt nur dieses Backup aus und springt beim nächsten Zeitintervall automatisch wieder an. Wer sicher gehen will: Mit dem gleichen Menü lässt sich die Sicherung - sobald es besser passt - wieder starten, etwa vor der nächsten Kaffepause.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1038446