1033369

Time Machine mit zwei Festplatten

19.04.2010 | 09:30 Uhr |

Regelmäßige Backups sind ein Muss und spätestens seit Time Machine auf dem Mac auch bequem zu erstellen. In der Regel sind aber Rechner und Backup-Festplatte am gleichen Ort - fatal bei einem Einbruch, Brand oder Blitzschlag.

Time Machine kann jedoch problemlos mit einer zweiten Backup-Festplatte umgehen, die man dann an einem anderen Ort lagert und regelmäßig zur Datensicherung verwendet. In der Systemeinstellung "Time Machine" lässt sich diese zweite Festplatte via "Volume wechseln" als Backup-Volume auswählen und mit einem kompletten Backup versehen. Je nach Bedarf erstellt man abwechselnd Backups auf der stationären oder der mobilen Festplatte - die dürfen sogar beide den gleichen Namen etwa "Backup" tragen, ohne dass Time Machine damit ein Problem bekommt. Denn Time Machine unterscheidet Backup-Festplatten nicht anhand des vom Anwender vergebenen Namens - so setzt das Backup immer beim letzten Backup auf der jeweiligen Platte an und nicht bei der letzten Datensicherung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1033369