1463565

iDVD-Projekte flexibler testen und vervielfältigen

02.11.2010 | 12:50 Uhr |

Fertige iDVD-Projekte lassen sich direkt aus dem Programm auf eine DVD brennen. Das ist zwar praktisch, wesentlich flexibler ist es jedoch, wenn man über "Ablage > Als Image sichern" eine Image-Datei sichert.

Erstens hat man später jederzeit eine fertige Version des Projekts auf dem Rechner, die man ohne erneutes Rendern der Animationen und des Filmmaterials auf Rohlinge in beliebigen Formaten brennen kann. Zweitens ist das Sichern als Image-Datei eine gute Möglichkeit, die fertige DVD zu testen, ohne dabei Rohlinge zu verschwenden. Um dies zu bewerkstelligen, klickt man doppelt auf das Symbol der Image-Datei, bis sich das Programm DVD-Player öffnet. Damit kann man auf dem Rechner die DVD ansehen und testen ob beispielsweise Menüs wie gewünscht funktionieren. Ein weiterer Vorteil: Für das Vervielfältigen der DVD lassen sich mit einer Image-Datei auch andere Programme, wie zum Beispiel Toast nutzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1463565