1032065

Windows 7 auf neuem iMac installieren

02.03.2010 | 16:56 Uhr |

Um ein Monitorproblem bei der Installation von Windows 7 zu vermeiden, gibt es von Apple Treiber für die iMacs.

Problem: Installiert man Windows 7 auf einem neuen iMac mit 21,5- oder 27-Zoll-Bildschirm, fehlen die passenden Treiber für die dort verbauten Grafikkarten, so dass der Bildschirm nach der Installation von Windows 7 schwarz bleibt.

Lösung: Auf der Download-Seite von Apple ist die Software " iMac Late 2009 Windows 7 Drivers " zu finden. Man entpackt die ZIP-Datei mit einem Doppelklick. Nun steckt man einen USB-Stick in einen der USB-Anschlüsse des iMac (nicht an ein USB-Hub!) und startet das Festplatten-Dienstprogramm. Dort markiert man den Stick und klickt auf "Partitionieren". Bei "Volume-Schema" wählt man "1 Partition" aus, klickt dann auf "Optionen", markiert "Master Boot Record" und schließt das Fenster mit "OK". Nun wählt man noch "MS-DOS-Dateisystem (FAT)" im Aufklappmenü bei "Format" aus und klickt auf "Anwenden". Anschließend zieht man den Ordner "Drivers" und die Datei "AutoUnattend.xml" aus dem ausgepackten Archiv auf den Stick (auf keinen Fall in einen Ordner) und installiert dann Windows 7 mit dem Boot-Camp-Assistenten. Die Treiber, die außer den Grafiktreibern auch Bluetooth-Treiber umfassen, werden dann automatisch geladen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1032065