1037745

Optimal auf iOS 4 umsteigen

28.09.2010 | 17:28 Uhr |

Das Betriebssystem für ihr iPhone hieß bisher iPhone-OS. Mit der neuen Version wird es in iOS 4 umbenannt. Der neue Name enthält bewusst nicht mehr das Wort "iPhone", da das Betriebssystem inzwischen auch schon auf anderen mobilen Geräten wie dem iPad läuft.

Wer sich gerade ein iPhone 4 gekauft hat, muss gar nichts tun: iOS 4 ist darauf vorinstalliert. Für das iPhone 3GS, 3G und neuere iPod-Touch-Modelle (zweite und dritte Generation) steht das Update bereit. Besonderheit diesmal: Für alle Geräte ist das Update kostenlos. Bei früheren großen Updates mussten iPod-Touch-Besitzer noch dafür in die Tasche greifen. Wer ein iPhone oder einen iPod Touch der ersten Generation hat, kann leider nicht updaten. Grund dafür ist, dass die Rechenpower der Hardware für die neuen Funktionen nicht ausreicht. Auch iPhone-3G-Besitzer müssen auf einige Funktionen wie das neue Multitasking oder den Anschluss externer Tastaturen per Bluetooth verzichten.

iOS 4 installieren

Wie von Apple gewohnt, funktioniert das Update fast vollautomatisch: Sie schließen Ihr iPhone oder den iPod Touch mit dem Kabel an den Rechner an. Danach öffnet sich iTunes automatisch und benachrichtigt Sie über das verfgbare Update. Wenn Sie der Aktualisierung zustimmen, wird zunächst der Installer heruntergeladen. Das dauert rund zehn Minuten. Dann erstellt iTunes ein komplettes Backup aller aktuellen Daten (Apps, Medien, Kalender, Kontakte und Einstellungen) vom iPhone. Anschließend wird automatisch das neue System installiert, das Gerät startet neu und kopiert wieder sämtliche Daten und Einstellungen auf das Gerät zurück.

Apps updaten

Nach dem Update sollte sich also alles wieder an gewohnter Stelle befinden (zum Beispiel die Apps auf dem Home-Bildschirm). Auch Einstellungen fürs Netzwerk, Ihren App-Store-Account und Ähnliches brauchen Sie nicht neu einzustellen. Grundsätzlich laufen auch alle Ihre Apps auf dem neuen System. Viele Entwickler haben ihre Apps aber an das neue System angepasst und ein kostenloses Update bereitgestellt. Daher sollten Sie nach dem Umstieg auf jeden Fall öfter den App Store öffnen und auf Updates tippen. Mit "Alle aktualisieren" bringen Sie in einem Rutsch alle auf den neuesten Stand und stellen sicher, dass sie unter iOS 4 stabiler und besser laufen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1037745