1450350

Probleme mit Mail-Account auf dem iPhone beseitigen

23.03.2012 | 17:57 Uhr |

Die Mail-Konten auf dem iPhone sind mit dem mobilen Client schnell eingerichtet: Man trägt die entsprechende E-Mail-Adresse und das dazu gehörende Passwort ein und das iPhone nimmt die Einstellungen automatisch vor

Stellt man aber nach dem Einrichten fest, dass die ausgehenden Mails nie versendet werden, muss man tiefer in die Einstellungen eingreifen. Grund ist eine falsche Einstellung für den Port des Servers für die ausgehenden E-Mails. Generell werden als Standard die Ports "25" für Verbindungen ohne SSL-Verschlüsselung und die Ports "587" beziehungsweise "465" für Verbindungen mit SSL verwendet. Ändern kann man sie auf dem iPhone in den Einstellungen. Dort wählt man "Mail, Kontakte, Kalender" und dann das entsprechende Mail-Konto aus. Im Informationsfenster tippt man auf "Account > SMTP > Primärer Server" und tippt dann den richtigen Port ein (für Google-Mail beispielweise 587, für Yahoo-Mail 465). Bei der Eingabe muss man beachten, dass "SSL verwenden" aktiv ist und die Authentifizierung mit dem eigenen Kennwort erfolgt. Klickt man auf "Fertig", überprüft das iPhone die Einstellungen. Sind sie richtig und das iPhone konnte sich mit dem entsprechenden Server verbinden, erscheint in jeder Zeile der Eingabemaske ein Häkchen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1450350