1377700

Mehr Adressen für iMessage und Facetime

21.12.2011 | 12:24 Uhr |

iOS trägt in iMessage und Facetime die E-Mail-Adresse ein, die man als Apple-ID bei der Einrichtung eingegeben hat. Bei einem iPhone wird hier zusätzlich die Handynummer als Identifikation benutzt

Sie können weitere E-Mail-Adressen in den Einstellungen von "Nachrichten" und Face Time eintragen. Bei Nachrichten heißt dies "Empfangen". Wenn ein Bekannter Sie unter einer dieser Adressen in seinen Kontakten hat, kann er Ihnen darüber eine iMessage schicken oder Face Time starten. Wenn Sie eine neue Adresse eintragen, überprüft und aktiviert iOS diese zunächst. Nur wenn der Apple-Server weiß, dass Sie unter dieser Adresse erreichbar sind, kann er Nachrichten und Video-Anrufe zu Ihnen umleiten. Die Nachrichten-App erkennt dann automatisch, dass der Empfänger iMessages empfangen kann und per Face Time erreichbar ist. Wenn Sie mit Face Time und iMessage nichts zu tun haben möchten, können Sie die Dienste in ihren jeweiligen Einstellungen auch deaktivieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1377700