1038994

Mehr Übersicht bei iPad-Apps

19.10.2010 | 10:40 Uhr |

Wer viele Apps auf seinem iPad installiert hat, landet früher oder später im Chaos, denn er muss über zahlreiche Bildschirmseiten blättern, bis er das gewünschte Programm-Icon findet.

Leider gibt es auf dem iPad noch keine Ordner, wie derzeit schon auf dem iPhone - bis dahin muss man sich noch mit einigen Tricks behelfen, um die Übersicht zu verbessern.

Reihenfolge verändern

Standardmäßig landen die Apps in der Reihenfolge auf dem iPad, in der sie aus dem App Store geladen werden - nicht sehr übersichtlich. Zum Verschieben tippt man lange auf ein Icon, bis es zu wackeln beginnt (und oben links ein Button zum Löschen erscheint). Dann ist es möglich, das Icon an die gewünschte Stelle zu verschieben.

Apps thematisch gruppieren

Was deutlich hilft, ist es, seine Apps nach Kategorien zu sortieren: Zum Beispiel kommen erst die mitgelieferten Standardprogramme auf der ersten Seite des Bildschirms, dann etwa alles rund ums Lesen (Newsreader, E-Books und Zeitschriften , Apps von Webseiten, Comics), Apps für Produktivität (Schreiben, Rechnen oder Zeichnen), dann Spiele et cetera. Bei der Anordnung hilft folgendes Prinzip: Oft gebrauchte kommen möglichst auf eine der vorderen Bildschirmseiten!

0 Kommentare zu diesem Artikel
1038994