1036725

Schnelleres Schreiben von Umlauten

25.06.2010 | 15:20 Uhr |

Wie beim iPhone und demiPod Touch befinden sich die Umlaute und Sonderzeichen auf der integrierten Tastatur unter den jeweiligen Tasten.

Um diese abzurufen, halten Sie eine Taste für zwei Sekunden gedrückt. So erscheinen auf einem Kontextmenü über der Taste die versteckten Umlaute und Sonderzeichen.

Die Umlaute können wie beim iPhone durch das Gedrückthalten der entsprechenden Taste geholt werden.
Vergrößern Die Umlaute können wie beim iPhone durch das Gedrückthalten der entsprechenden Taste geholt werden.

Mit dem iPad ist das Abrufen der Umlaute leichter als beim iPhone. Anstatt wie beim iPhone auf der Taste zu verharren bis das Kontextmenü erscheint, und dann den gewünschten Umlaut auszuwählen, kann man beim iPad die Taste loslassen, nachdem die Umlaute im Kontextmenü erschienen sind. Das iPad fügt dann automatisch den meistgebrauchten Umlaut ein. Man muss den Umlaut also nicht mehr explizit auswählen, es reicht, das Kontextmenü aufzurufen, dann kann man loslassen und weiter schreiben. Das funktioniert jedoch nur bei ä, ö und ü.

Zum Abrufen der Umlaute mit Großbuchstaben muss man die Hochstelltaste fixieren. Tippen Sie diese zweimal an bis sie sich blau färbt. Dann stehen die Umlaute als Großbuchstaben bereit. Bleiben Sie zum Einfügen wieder für zwei Sekunden auf der Taste deren Umlaute oder Sonderzeichen Sie benötigen.

Die Hochstelltaste kann auch nur temporär fixiert werden. Tippen Sie sie dazu an und fahren Sie (ohne den Finger zu heben) auf den Buchstaben den Sie groß schreiben wollen. Auf diese Weise lassen sich alle Umlaute und Sonderzeichen aufrufen – einige befinden sich unter der Zahlentastatur (123). Einzig das Apple-Logo sucht man auf der eingebauten Tastatur vergebens.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1036725