Tipp: iPhone

Abhörschutz durch VPN

22.02.2010 | 16:49 Uhr | Volker Riebartsch

WLAN-Hotspots sind für das Surfen unterwegs sehr praktisch. Leider sind nicht alle verschlüsselt. Wir zeigen, wie Sie sich trotzdem vor unbefugten "Mithörern" schützen können.

VPN-Konfiguration aufrufen

VPN ist ein verschlüsseltes Netzwerk innerhalb der
Internet-Verbindung.
Vergrößern VPN ist ein verschlüsseltes Netzwerk innerhalb der Internet-Verbindung.

Zur Einrichtung einer VPN-Verbindung benötigen Sie mehrere Konfigurationsdaten. Um diese zu erhalten, wählen Sie die Seite von Hotspot Shield im Webbrowser Ihres Mac oder PC unter http://hotspotshield.com/clientless/iphone/. Ein Klick auf "Get Started" führt Sie zur Übersicht mit Ihren Einstellungen. Da Sie diese Daten am iPhone eingeben müssen, lassen Sie die Browserseite geöffnet. Am besten, Sie drucken die Seite einfach aus und legen sie zu Ihren Unterlagen - falls die Konfiguration später einmal wiederholt werden muss, etwa nach einem Wiederherstellen von iPhone oder iPod Touch.

Hotspot-Shield-VPN einrichten

Firmennetzwerke setzen häufig eine VPN-Verschlüsselung
voraus.
Vergrößern Firmennetzwerke setzen häufig eine VPN-Verschlüsselung voraus.

Das Einrichten der VPN-Verbindung ist nicht weiter kompliziert. Ist sie erst einmal angelegt, können Sie sie bei Bedarf nutzen - und natürlich auch wieder abschalten, sobald Sie nicht mehr auf VPN-Verschlüsselung angewiesen sind. Zur Einrichtung schalten Sie zunächst in "Einstellungen > Wi-Fi" die Wi-Fi-Verbindung aus. Im zweiten Schritt wechseln Sie zu "Einstellungen > Allgemein > Netzwerk" und wählen dort "VPN". Im Fenster tippen Sie "VPN-Konfiguration hinzufügen". Im Konfigurations­fenster wählen Sie zunächst oben das Protokoll aus, tippen Sie auf den Reiter "L2TP". Unter "Beschreibung" tragen Sie "HotspotShield" ein und füllen dann die restlichen Felder entsprechend den Vorgaben aus. Mit "Sichern" wird die VPN-Verbindung gespeichert; sie ist im nächsten Fenster zusätzlich per Häkchen ausgewählt. Nur der Vollständigkeit halber: Falls Sie mehrere VPN-Konfi­gu­ra­tio­nen angelegt haben, können Sie hier jene auswählen, die verwendet werden soll. Schalten Sie jetzt unter "Einstellungen > Wi-Fi" die WLAN-Verbindung wieder ein, die Konfiguration ist beendet. Von nun an steht die sichere VPN-Option bereit zur Nutzung an ungeschützten Hotspots.

Hotspot-Shield-VPN nutzen

VPN funktioniert über WLAN, UMTS und EDGE.
Vergrößern VPN funktioniert über WLAN, UMTS und EDGE.

Trotz der Einrichtung des VPN-Zugangs können Sie weiterhin "normale" WLAN-Verbindungen wie gewohnt nutzen, etwa zu Hause, wo Ihr WLAN-Zugang natürlich verschlüsselt erfolgt. Sind Sie einmal bei der Nutzung eines Hotspots nicht sicher, schalten Sie einfach das VPN ein, und nutzen Sie dann wie gewohnt die Internet-Verbindung. Das Ganze funktioniert übrigens nicht nur über WLAN, sondern auch am iPhone bei UMTS- oder EDGE-Verbindungen. Wählen Sie "Einstellungen", und schalten Sie VPN ein. nach wenigen Sekunden steht die Verbindung, oben im Menü taucht ein VPN-Logo auf. Jetzt starten Sie Safari, Mail oder andere Internet-Programme. Über die oben genannte Einstellung schalten Sie VPN später einfach wieder aus.

Nebeneffekt: Pandora hören

Per VPN-Verbindung kann man Servern eine andere IP-Adresse
vorgaukeln.
Vergrößern Per VPN-Verbindung kann man Servern eine andere IP-Adresse vorgaukeln.

Die Nutzung von Hotspot Shield hat einen netten Nebeneffekt: Man kann das in der Online-Community sehr beliebte Internet-Radio Pandora empfangen, das hierzulande aus Urheberrechtsgründen nicht zugänglich ist. Das Programm aus dem US-App Store prüft die IP-Nummer des Surfers. Da der Hotspot-Shield-Server in den USA steht, wird jeder seiner Nutzer behandelt, als befinde er sich auf amerikanischem Boden. So kann man Pandora dank VPN auch hierzulande empfangen.

1031697