1177382

Adressen vom iPhone exportieren

22.08.2011 | 05:11 Uhr |

Unter Windows sorgt die integrierte Adressverwaltung oder Outlook für den Abgleich von Adressen aus Kontakte, am Mac ist Adressbuch für den Job zuständig. Beide Programme werden beim Synchronisieren von iTunes als Hilfsprogramm genutzt

Mit der App Contacts Tool (3,99 Euro) lassen sich Adressen vom iPhone direkt in verschiedenen Formaten exportieren, sowohl als Backup als auch zum Datenaustausch. Neben binären Formaten für das Backup unterwegs lassen sich die Adressen auch als vcf-Card, HTML-Datei , CSV oder aufbereitet für LDAP-Server speichern. Die erzeugte Datei kann per Bluetooth, Mail oder auf einen Webserver übertragen werden, Dropbox wird zudem unterstützt. Die App ist nicht nur in der Lage, den Export zu erledigen, auch der Import der Adressen ist einfach möglich. So lassen sich ganze Adressbücher oder ausgewählte Adressen unterwegs auch zwischen verschiedenen iOS-Geräten austauschen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1177382