1463273

Autokorrektur beim Tippen

17.06.2010 | 14:34 Uhr |

Genervt von der Autokorrektur, die manch- mal auch seltsame Ersetzungen vorschlägt?

iPhone 3G S Aufmacher
Vergrößern iPhone 3G S Aufmacher

Dennoch kein Grund, sie gleich abzuschalten (unter „Einstellungen > Allgemein > Tastatur"). Denn das Wörterbuch hinter der Autokorrektur lernt mit und wird mit der Zeit immer besser. Und von Anfang an kann es viele Tippfehler ausbügeln, wie zum Beispiel Buchstabendreher wieder geraderücken oder „Grisse" automatisch in „Grüße" verwandeln. Die Autokorrektur kann auch langwieriges Aufrufen der Sonderzeichen wie „ß" sparen, indem man statt „Grüße" einfach „grusse" tippt und weiterschreibt – das Ändern erledigt die Korrekturfunktion.

Auch die anderen automatischen Funktionen sind sehr praktisch beim Tippen: Die Auto-Großschreibung macht es (nicht immer, aber oft) möglich, einfach mit Kleinbuchstaben durchzuschreiben. Praktisch ist auch der „."-Kurzbefehl. Ist er aktiviert, fügt das Doppeltippen der Leertaste einen Punkt mit nachfolgendem Leerzeichen ein. Praktisch, um einen Satz zu beenden.

Und wenn die Autokorrektur mal etwas Sinnloses vorschlägt, einfach auf den unten eingeblendeten Vorschlag (mit dem „x" daneben) tippen, damit er verschwindet und das ursprüngliche Wort bleibt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1463273