1031425

E-Mail unterwegs

15.02.2010 | 14:42 Uhr |

Mit Mail für iPhone und iPod Touch ist der Benutzer unterwegs immer erreichbar - WiFi-Hotspot oder Mobilfunkverbindung vorausgesetzt. Einrichtung und Bedienung sind recht einfach, wir erklären, was zu beachten ist.

E-Mails mit Mobile Mail - Provider wählen

Mobile Mail kennt bereits von Haus aus eine Reihe von E-Mail-Anbietern.
Vergrößern Mobile Mail kennt bereits von Haus aus eine Reihe von E-Mail-Anbietern.

Die Einrichtung eines Mail-Accounts an iPhone und iPod Touch ist sehr einfach. Natürlich sollten Sie die Mail-Zugangsdaten Ihres Providers zur Hand haben. Ist noch kein Mail-Account eingerichtet, gelangen Sie zum Konfigurationsfenster, indem Sie einfach auf das Mail-Icon tippen. Ansonsten erfolgt der Konfigurations-Zugang über "Einstellungen > Mail, Kontakte, Kalender", im neuen Fenster tippen Sie dann auf "Account hinzufügen". Wer über einen Exchange-Mail-Account, oder ein Account bei Mobile Me, Googlemail, Yahoo Mail oder AOL verfügt, spart Konfigurationsarbeit. In diesem Falle tippen Sie einfach das Symbol des entsprechenden Providers an und füllen die vier Felder im folgenden Dialog aus (Schritt 2) - fertig. Verfügen Sie über einen Account bei einem anderen Provider, tippen Sie auf "Weitere", um zum nächsten Schritt zu gelangen.

Daten eingeben

Mobile Mail führt den Benutzer durch die Grundeinstellungen.
Vergrößern Mobile Mail führt den Benutzer durch die Grundeinstellungen.

Das folgende Dialogfenster gleicht sich für Benutzer eines der von Mobile Mail direkt unterstützten und anderen Accounts. In allen Fällen ist zunächst unter "Name" der Vor- und Zuname des Benutzers einzutragen, unter dem die Mails später verschickt werden, alternativ der Firmenname. Unter "Adresse" geben Sie die Mailadresse ein, dazu das Kennwort, dass Sie von Ihrem Provider zur Abfrage des Mail-Accounts mitgeteilt bekommen haben. Der Eintrag unter "Beschreibung" ist frei, Nutzer mehrerer Mail-Accounts sollten eindeutige Namen verwenden. Mit "Sichern" wird die Einstellung gespeichert, allerdings überprüft Mobile Mail zunächst die Einstellungen, nimmt dazu Verbindung mit dem Mailserver auf. Ist alles glattgegangen, ist die Konfiguration für Benutzer eines der unterstützten Provider beendet, für die Einrichtung anderer Accounts gehts weiter.

IMAP oder POP

IMAP oder POP - der Benutzer hat die Wahl zwischen den gängigen E-Mail-Protokollen.
Vergrößern IMAP oder POP - der Benutzer hat die Wahl zwischen den gängigen E-Mail-Protokollen.

Wer nicht über einen Account bei einem von Apples unterstützten Partnern verfügt, muss jetzt die Daten für die Mail-Abholung und den Versand eintragen. Zunächst gilt es, das Protokoll für die Post-Abholung festzulegen (siehe Kasten unten). Falls angeboten, sollten Sie am iPhone immer IMAP wählen. Das modernere der beiden Protokolle belässt die Mails auf dem Server, stellt sie schneller an iPhone und iPod Touch dar. Schauen Sie bei Ihrem Mail-Provider nach, ob IMAP angeboten wird.

IMAP/POP-Daten eingeben

Von einigen E-Mail-Anbietern kennt Mobile Mail die Server-Daten...
Vergrößern Von einigen E-Mail-Anbietern kennt Mobile Mail die Server-Daten...

Im nächsten Schritt sind die Daten für die Post-Abfrage über das im vorigen Schritt festgelegte Protokoll einzugeben. Sie sollten diese Daten von Ihrem Provider erhalten haben, ansonsten gibt es für den deutschsprachigen Raum eine gute Quelle, in der alle wichtigen Einstellungen verzeichnet sind, zu finden unten. Zu den Daten, die einzugeben sind, gehört immer der Name des Servers, Ihr Benutzername und das zugehörige Passwort.

SMTP-Daten eingeben

...ansonsten kann der Benutzer sie selbst eingeben.
Vergrößern ...ansonsten kann der Benutzer sie selbst eingeben.

Während für das Abholen der Post die Protokolle IMAP oder POP zuständig sind, ist für den Versand von Mails das Protokoll SMTP (Simple Mail Transfer Protocol) verantwortlich. Auch hier ist ein Servername einzutragen, in vielen Fällen beginnt der Name mit "smpt". Um Spammern keinen Zugriff auf Ihren Mailserver zum Versenden zu geben, sind bei allen guten Mail-Anbietern SMTP-Server-Zugänge geschützt. Sie müssen hier wieder Ihren Benutzernamen samt Passwort eingeben.

Verschlüsselung nutzen wenn möglich

Wenn vom E-Mail-Anbieter unterstützt, sollte die SSL-Verschlüsselung aktiviert werden.
Vergrößern Wenn vom E-Mail-Anbieter unterstützt, sollte die SSL-Verschlüsselung aktiviert werden.

Verschlüsselung des E-Mail-Verkehrs an, damit Ihre Nachrichten nicht abgehört werden können. In vielen Fällen automatisiert Mobile Mail diese Verschlüsselung, wenn sie der Provider anbietet. Im Fenster für die eben erfolgten Eingaben gehen Sie ganz nach unten und tippen auf "Erweitert". Hier finden Sie im unteren Bereich die optionalen Einstellungen für die Verschlüsselung. Falls nicht schon vorgenommen, tragen Sie die Daten hier ein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1031425