1036362

Gegen verwackelte Fotos hilft nur ruhige Hand

17.06.2010 | 10:46 Uhr |

Unscharfe Fotos mit dem iPhone sind oft einfach verwackelt. Daher ist es wichtig, das iPhone so ruhig wie möglich zu halten.

Das klappt kaum, wenn man es mit ausgestrecktem Arm von sich weghält, sondern besser, wenn man beim Knipsen das iPhone fest in beiden Händen hält und die angewinkelten Arme mit dem Ellenbogen am Körper abstützt. Und: Wo immer es geht, das iPhone auf den Tisch oder eine Unterlage legen – das wirkt praktisch wie ein Stativ, da man viel weniger verwackelt. Ausgelöst wird mit dem Daumen. Am wenigsten wackelt man mit dieser Technik: Das iPhone knipst erst dann, wenn man den Knopf loslässt, also Daumen drauf, Kamera bewegen, Motiv fixieren und scharfstellen, still halten und erst dann loslassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1036362