1031457

Kostenloser Push-Service von Google

16.02.2010 | 13:37 Uhr |

Google bietet schon länger Adressbuch und Kalender zur Online-Nutzung über den Webbrowser. Mit Google Sync erweitert das Unternehmen das Angebot um einen Push-Service für Apples iPhone.

1. Vorbereitung Kalender

Falls Sie bereits Google Kalender nutzen, sind hier keine Vorbereitungen zu treffen. Wenn Sie Ihre Kalender bisher in Outlook oder iCal verwalten und das Google-Push-Feature für Termine nutzen wollen, müssen Sie die Kalender zunächst im iCal-Format exportieren. Unter Outlook klicken Sie links in der Programmleiste mit der rechten Maustaste nacheinander alle Kalender an und wählen jeweils "Speichern unter". Outlook speichert den oder die Kalender im iCal-Format.

Lokale Kalender in Googles Kalender übertragen.
Vergrößern Lokale Kalender in Googles Kalender übertragen.

Unter Mac-OS X wählen Sie nacheinander die vorhandenen Kalender aus und wählen jeweils im iCal-Menü "Ablage" die Option "Exportieren". Die Kalender werden im iCal-Format exportiert. Öffnen Sie jetzt einen Webbrowser, und rufen Sie Google Kalender auf. Klicken Sie den Link "Erstellen" unter "Meine Kalender", und legen Sie für jeden Kalender, den Sie importieren und später nutzen wollen, einen neuen Kalender an. Ist das geschehen, klicken Sie den Link "Hinzufügen" unter "Weitere Kalender" und wählen die Option "Kalender importieren". Per Dialog wählen Sie die zugehörige exportierte iCal-Datei aus.

Ordnen Sie nacheinander alle Exporte neu angelegten Kalendern zu. Sie können nach dem Import natürlich weitere Kalender manuell anlegen, Einträge hinzufügen oder verändern. Das iPhone wird sich später mit dem Google-Kalender verbinden und synchronisieren.

2. Account einrichten - Synchronisation aktivieren

Google als Exchange-Zugang einrichten.
Vergrößern Google als Exchange-Zugang einrichten.

Vor der eigentlichen Google-Konfiguration am iPhone wählen Sie am iPhone "Einstellungen > Mail, Kontakte, Kalender > Datenabgleich", schalten "Push" ein und wählen unter "Laden" die Option "Manuell". Wählen Sie dann "Einstellungen > Mail, Kontakte, Kalender", und tippen Sie auf "Microsoft Exchange".

Die Einstellungen für die Push-Server.
Vergrößern Die Einstellungen für die Push-Server.

Unter "E-Mail" tragen Sie einen Namen für den Service ein, der ist beliebig. Unter "Benutzername" ist die komplette Google Mail-Adresse einzugeben, dazu unter "Kennwort" das Passwort. Tippen Sie auf "Weiter", geben Sie unter "Server" m.google.com ein, und tippen Sie wieder auf "Weiter".

Über den Exchange-Server gleichen Rechner und iPhone ihre Daten ab.
Vergrößern Über den Exchange-Server gleichen Rechner und iPhone ihre Daten ab.

Im folgenden Feld sind die Push-Services einzugeben, hier nur "Kalender", optional auch "Kontakte", wenn sich die Adressen auch bei Googles Online-Dienst befinden. Push-Mail wird noch nicht unterstützt. Nach einem Klick auf "Weiter" erscheint zweimal ein Dialog, der jeweils mit einem Klick auf "Sync" zu bestäti­gen ist. Google beginnt augenblicklich, die Adressen zu synchronisieren.

3. Kalendereinstellungen

Bis zu fünf Kalender auswählen.
Vergrößern Bis zu fünf Kalender auswählen.

Der Push-Dienst für Kalender muss jetzt noch freigegeben werden, aktuell unterstützt Google Sync maximal fünf Kalender. Öffnen Sie am iPhone Safari, und tippen Sie die URL http://m.google.com/sync ein, hier findet die Einstellung statt. Die funktioniert auf der deutschen Seite noch nicht, wählen Sie den Link "Sprache ändern", und tippen Sie im Folgefenster auf "English". Auf der nächsten Seite tippen Sie den Button "Sign in with your Google Account" und melden sich mit Ihrer Google-Mail-Adresse und Passwort an. Unter "Managed Devices" finden Sie Ihr iPhone, tippen Sie auf den Link. Im Browser werden jetzt alle Google-Kalender dargestellt, wählen Sie maximal fünf aus, der oberste ist per Voreinstellung gewählt. Mit einem Tipp auf "Save" speichern Sie die vorgenommene Einstellung, die sich natürlich später ändern lässt. Sofort werden die Kalender­daten per Push übertragen. Google Sync funktioniert jetzt für Adressen und Termine automatisch in beide Richtungen. Der Service ist jetzt schon klasse, Google wird zudem sicher nachlegen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1031457