1036575

RAW-Dateien in älteren Photoshop-Versionen bearbeiten

07.07.2010 | 10:32 Uhr |

Mit iPhoto kann man Bildergut verwalten, viele Anwender nutzen zusätzlich Photoshop als eine Ergänzung für Korrekturen und Retuschen.

iPhoto Icon
Vergrößern iPhoto Icon

Auch beim Bearbeiten von Fotos im RAW-Format bietet Photoshop einige Vorteile gegenüber iPhoto, da dessen Konverter nicht einstellbar ist. Hat man Photoshop als Editor ausgewählt, kann man in iPhoto importierte RAW-Dateien direkt mit Photoshop öffnen. Ein Problem können jedoch neuere RAW-Formate bereiten, da nur die aktuellen Photoshop-Versionen aktuelle RAW-Dateien öffnen können. Scheut man das teure Update auf die neueste Photoshop-Version, ist Adobes kostenlose Software DNG-Converter der Ausweg. Außerdem aktualisiert Adobe den Konverter regelmäßig. Die Software kann aktuelle RAW-Dateien in das Format DNG umwandeln, das auch ältere Photoshop-Versionen unterstützen. Die Original-Datei im RAW-Format kann man zudem in die DNG-Datei einbetten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1036575