1451383

Warnmeldung beim ersten Programmstart in OS X ausschalten

30.04.2012 | 13:51 Uhr |

Schon seit Mac-OS X Leopard zeigt das System eine Meldung an, wenn man ein aus dem Internet geladenes Programm zum ersten Mal startet und fragt nach, ob man das Programm auch wirklich starten möchte

icon Terminal
Vergrößern icon Terminal

Eigentlich ist das im Sinne der Sicherheit eine gute Sache, doch auf Dauer kann die Meldung erfahrenen Anwendern reichlich auf die Nerven gehen. Es ist jedoch möglich, die Meldungen über das Terminal ein- und auszuschalten. Dazu tippt man dort folgenden Befehl ein und drückt die Zeilenschaltung:

Defaults write com.apple.LaunchServices LSQuarantine -bool NO

Der Effekt tritt nach einem Neustart des Rechners ein. Alle Warnungen sind permanent ausgeschaltet. Die Warnungen lassen sich per Terminal auch wieder aktivieren. Dazu ersetzt man den Befehl "NO" durch "YES" und führt einen Neustart aus. Außerdem ist das Ausschalten der Meldung für nur einen Ordner möglich, beispielsweise für das Verzeichnis "Downloads". Dazu gibt man im Terminal folgenden Befehl ein:

Xattr -d -r com.apple.quarantine ~/Downloads

Damit wird die Warnmeldung für alle direkt aus dem Ordner "Downloads" ausgeführten Programme deaktiviert. Ändert man den Pfad am Ende des Befehls, lassen sich die Warnungen auch für andere Ordner ausschalten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1451383