1036624

Farben aus Tuben am Bildschirm ganz natürlich mischen

29.06.2010 | 09:28 Uhr |

Wer möglichst natürlich am Mac zeichnen und malen möchte, findet im Programm Painter und einem guten Grafiktablett, wie zum Beispiel Wacoms Intuos 4 oder Bamboo gute Werkzeuge.

Corel Painter IX.5
Vergrößern Corel Painter IX.5

Painter kann nicht nur alle erdenklichen Maltechniken und Werkzeuge simulieren, auch beim Farbmischen hält sich Painter an das Vorbild aus der Realität. Painters Mischer-Palette simuliert die Farbpalette, mit der ein Kunstmaler seine Farben, zum Beispiel für ein Landschaftsmotiv, Stilleben oder Portrait anmischt. Und wie das reale Vorbild ist sie dem normalen Farbwähler überlegen, da es damit sehr leicht gelingt, verschiedene Abstufungen für einen blauen Himmel oder immer dunklere Grüntöne aus Grundfarben (entspricht den Farbtuben aus der Realität) zu mischen.

Die Palette ruft man über „Fenster > Farbpaletten > Mischer" auf. Oben befinden sich die Grundfarben. Zieht man die Palette etwas größer, stehen mehr Farben zur Auswahl. Die Farbfelder kann man oben durch Anklicken aktivieren und auf der Palettenfläche mit dem aktuell gewählten Werkzeug aufmalen. Auch dabei kann man mischen, zum Beispiel blau und weiß. Besonders gut klappt das Mischen mit Werkzeugen wie den Künstlerölfarben. Die fertig gemischten Töne nimmt man mit der Pipette „Beispielfarbe" aus der Mischpalette auf. Ein Klick macht den Farbton unter der Pipette zur aktiven Malfarbe.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1036624