944270

Tipps & Tricks zu Photoshop Elements 3

08.11.2005 | 11:31 Uhr |

Photoshop Elements 3 bietet für weniger als 100 Euro Fotoamateuren viele Werkzeuge zum Verbessern und Bearbeiten digitaler Fotos. Dabei verwendet es eine Fülle an Funktionen des großen Bruders Photoshop, für den man allerdings den rund zehnfachen Preis zahlen muss.

Photoshop Elements Icon
Vergrößern Photoshop Elements Icon

Schiefe Horizonte und rote Augen lassen sich zwar mit iPhoto gut korrigieren. Doch das alleine genügt manchem kreativen und ambitionierten Hobbyfotografen nicht. Wem für umfangreichere Korrekturen oder Bildmontagen Photoshop zu teuer ist, der kann zum kleinen Bruder Photoshop Elements greifen. Dieser hat mit Version 3 deutlich zugelegt und bietet nun Funktionen, die man vorher nur aus der Profiversion kannte. Wir zeigen wichtige Funktionen und geben nützliche Tipps.

Mit Hilfe der Navigatorpalette Details von Fotos vergrößern

Navigator Mit der nützlichen kleinen Navigatorpalette findet man sich schnell zurecht.
Vergrößern Navigator Mit der nützlichen kleinen Navigatorpalette findet man sich schnell zurecht.

Den schnellsten Überblick über ein Bild und seine Details erhält man über die Navigatorpalette, die man im Menü „Fenster > Navigator“ findet. Mit dem Schieberegler lässt sich einfach im Bild zoomen. Außerdem kann man im Vorschaufenster mit einem roten Auswahlrahmen Ausschnitte des Fotos schnell ansteuern. Darüber hinaus lassen sich Zoomwerte in Prozent direkt eingeben. Der Klick auf die Lupensymbole verändert den Bildausschnitt in vordefinierten Werten. Möchte man einen bestimmten Bildbereich gezielt vergrößern, geht das am besten mit dem Zoomwerkzeug (Taste Z). Anschließend zieht man mit dem Lupensymbol einen Rahmen über den gewünschten Bereich auf, schon stellt sich dieser im Ausschnitt vergrößert dar. Die komplette Bildansicht erhält man mit Befehlstaste-0 (Null).

0 Kommentare zu diesem Artikel
944270