1378753

Passwort-Abfrage in iTunes nach Update unterbinden

07.02.2012 | 17:37 Uhr |

Nach der Installation von iTunes 10.5.1 verlangt das Programm bei jedem Start erneut nach dem Passwort der Apple-ID, unabhängig davon, ob man das Passwort zuvor in iTunes schon mal eingetippt hatte.

iTunes 10.5.1 benötigt den Zugriff auf das Verzeichnis " Library/Cookies " im Privatordner, um dort die Identifikation des Benutzers zu speichern. Hat man diesen Ordner schreibgeschützt, um zu verhindern, dass Safari dort dauerhaft Cookies ablegt, kann iTunes die Anmeldedaten des Benutzers nicht speichern und fragt deshalb jedes Mal erneut nach dem Passwort. Um die Nachfrage in iTunes künftig zu unterbinden, hebt man den Schreibschutz des Ordners auf, startet iTunes und identifiziert sich mit dem Passwort der Apple-ID. Danach kann man den Schreibschutz wieder setzen, um weiterhin das Speichern von Cookies durch Safari zu unterbinden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1378753