975316

Toast DVB-T-Aufnahme als SVCD brennen

17.08.2007 | 11:28 Uhr |

Hat man mit Eye-TV eine Sendung via DVB-T aufgenommen und will sie archivieren oder weitergeben, kann Roxio Toast Titanium sie als Film-DVD auf einen DVD-Rohling brennen.

Bei einigen Aufnahmen landet die in Toast exportierte Videodatei allerdings nicht im Fenster für DVD-Video sondern im Sonderformat SVCD. Man kann diesen vermeintlichen Fehler zwar mit einem einzigen Mausklick korrigieren, Toast trifft diese Auswahl jedoch nicht ohne triftigen Grund: Einige Sender verwenden eine sehr niedrige Bildauflösung. In München sendet beispielsweise Tele 5 Fernsehsendungen oft mit einer Auflösung von 480 x 576, was der höchsten Qualitätsstufe von SVCD entspricht. SVCD ist ein Zwischenformat, das schlechtere Bildqualität als das DVD-Format bietet, aber von vielen Stand-alone-DVD-Playern unterstützt wird. Ist die Aufnahme kleiner als 700 MB, was etwa einer halben Stunde Video oder einer Simpsons-Folge entspricht, passt die Aufnahme sogar auf einen CD-Rohling. Die notwendige Neu-Encodierung ist dank der bereits passenden Videogröße sehr schnell und dauert bei einem Macbook etwa eine Viertelstunde - das ist deutlich schneller als eine Encodierung als Divx-Video. Man sollte die Einstellung in Toast daher nur bewusst ändern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
975316