1676546

Töne vom Macbook aufzeichnen und speichern

27.01.2013 | 13:06 Uhr |

In einem Programm abgespielte Musik oder Sprache aufzunehmen, beispielsweise aus einem Webradio, ist nicht ohne weiteres möglich, da die Tonaufnahme von Quicktime Player nur mit dem Mikrofon des Mac funktioniert.

Die sich noch im Entwicklungsstadium befindende Freeware Wavtap macht die Audioaufnahme von allem, was gerade auf dem Mac Töne von sich gibt, dagegen so einfach wie ein Screenshot. Nach der Installation und dem Start der App erscheint ein neues Symbol in der Menüleiste. Einfach aufklappen, und mit „Start Recording“ wird der Ton aufgezeichnet, egal, ob gerade ein Live Stream, ein Video, Podcast oder eine Musik-Streaming-App wie Spotify läuft. Bei der Aufnahme zeigt eine animierte Welle, dass gerade aufgezeichnet wird. Soll die Aufzeichnung beendet werden, wählt man „Stop Recording“.

Das Programm legt auf dem Schreibtisch eine Audiodatei im .wav-Format mit einem kryptischen Dateinamen (zum Beispiel „1354279544.wav“) an. Der so erstellte Clip kann dann mit Quicktime Player geöffnet und mit „Bearbeiten > Trimmen“ auf den gewünschten Ausschnitt beschnitten werden. Mit der Exportfunktion in Quicktime Player lässt sich die Aufnahme als MP3- oder AAC-Datei an iTunes weiterreichen. Das Programm funktioniert bei uns zuverlässig. Falls jedoch Probleme mit Skype oder Facetime auftreten sollten, hilft es, in der Systemeinstellung „Ton“ wieder auf „Interne Lautsprecher“ und „Internes Mikrofon“ unter „Eingabe“ und „Ausgabe“ zurückzuschalten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1676546