902160

USB: Dritt-Tastaturen in deutsch

24.07.2000 | 00:00 Uhr |

Dank einer Freeware läßt sich die Tastaturbelegung ändern, auch wenn das Keyboard nicht von Apple stammt.

Problem: Apples USB-Treiber gestatten an Tastaturen von Dritt-
herstellern, die über USB-PCI-Karten angeschlossen sind, nur
eine US-Tastaturbelegung (Macwelt 7/2000, Seite 138).

Lösung: Der Programmierer Guido Körber von der Berliner Softwarefirma Code Mercenaries hat auf der Basis des USB-Beispielcodes von Apple die Freeware USBHIDKeyboardModule-Ger geschrieben, die eine deutsche Tastaturbelegung einstellt. Die Systemerweiterung finden Sie auf der Heft-CD der Macwelt-Ausgabe 9/2000. lf

Für den Hinweis auf die Erweiterung bedanken wir uns bei Herrn Jost-Peter Sonnenberg aus Wuppertal.

0 Kommentare zu diesem Artikel
902160