964276

Umgebungswechsel in Mac-OS X

09.02.2007 | 11:20 Uhr |

Wechselt man die Netzwerkumgebung, etwa auf einem Mobilrechner, der mal im Büro und mal im Home Office in das Netz muss, lassen sich Verzögerungen mit einem einfachen Trick vermeiden.

Netzwerk Logo
Vergrößern Netzwerk Logo

Frage: Ich verwende ein Macbook Pro sowohl in der Arbeit als auch zu Hause und habe dafür zwei unterschiedliche Netzwerkumgebungen eingerichtet. Im Büro ist nur der Ethernet-Anschluss aktiv, um auf den Server und auf das Internet über einen Router zuzugreifen. Zu Hause verwende ich Airport für den Internet-Zugang. Jedes Mal muss ich aber etliche Zeit warten, bis der Rechner nach dem Einschalten zu Hause betriebsbereit ist und ich die Umgebung wechseln kann.

Antwort: Nach dem Einschalten sucht das Macbook zuerst nach dem Server und dem Router über den Ethernet-Anschluss und nimmt die Arbeit erst dann auf, wenn es sich davon überzeugt hat, dass diese momentan nicht verfügbar sind. Um diese Suche zu unterbinden, legt man sich noch eine dritte Umgebung an, bei der kein Anschluss aktiviert ist. Bevor man den Rechner nun im Büro oder zu Hause ausschaltet, wählt man diese Umgebung aus. Dann sucht der Rechner nach dem Wiedereinschalten nicht nach einer Netzverbindung und ist sofort betriebsbereit. Der Wechsel in die jeweils nötige Umgebung lässt sich dann ohne Verzögerung machen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
964276