1001003

Unlesbare Schriften finden

25.09.2008 | 13:10 Uhr |

Spotlight spürt nebenbei defekte Dateien auf. Speziell bei Schriften ist das eine Hilfe, da das Programm Schriftsammlung keine Funktion hat, um defekte Schriften (besser: von Mac-OS X nicht erkannte Schriftdateien) anzuzeigen.

Icon 10.5
Vergrößern Icon 10.5

Um solche Schriftdateien zu finden, muss man aber mit dem Dienstprogramm Terminal arbeiten:

mdfind ?com_apple_ats_font_invalid == 1?

Prüfung: Mit Terminal lassen sich Schriften finden, die für Spotlight unlesbar sind (und möglicherweise beschädigt).
Vergrößern Prüfung: Mit Terminal lassen sich Schriften finden, die für Spotlight unlesbar sind (und möglicherweise beschädigt).

Tippt man diesen Befehl ein und drückt danach die Eingabetaste, erhält man eine Liste, auf der jede Schriftdatei (inklusive der Namen aller Ordner) vermerkt ist, die Spotlight nicht lesen kann. Diese Schriften können in Layoutprogrammen wie Indesign oder Xpress funktionieren, trotzdem raten wir langfristig dazu, die Schriftdateien zu löschen und durch aktuelle, unbeschädigte Originale zu ersetzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1001003