1004558

Dateien unsichtbar machen

21.10.2008 | 12:42 Uhr |

Normalerweise unsichtbare Ordner erscheinen nach der Systeminstallation auf der Festplatte. Terminal setzt den Status neu.

icon 10.5
Vergrößern icon 10.5

Problem: Nach der Installation von Mac-OS X 10.5 sind auf der Festplatte Ordner und Aliasse zu sehen, die dort sonst nicht erscheinen wie "Volumes", "bin", "dev" oder "etc".

Lösung: Das Installationsprogramm hat versehentlich für diese Objekte die Eigenschaft "Unsichtbar" nicht gesetzt. Auf keinen Fall darf man sie jedoch löschen. Mit System-Utilities wie Leopard Cache Cleaner, Onyx oder Tinkertool Systems lässt sich das Problem nicht beheben, auch nicht durch das Installieren eines aktuellen Combo-Updates von Mac-OS X 10.5. Um aber nicht das System neu installieren zu müssen, legt man über das Terminal eine ebenfalls unsichtbare Datei an, die für diese Ordner die Unsichtbarkeit herstellt. Dazu startet man das Programm, tippt folgendes ein, um in das Wurzelverzeichnis der Festplatte zu wechseln und drückt die Zeilenschaltung:

cd./

Nun geht es im Terminal weiter mit folgender Zeile und einer Zeilenschaltung (der mittige Punkt steht für ein Leerzeichen):

nano..hidden

Daraufhin öffnet sich im Terminal das Fenster des Editors Nano und man tippt nun nacheinander die Namen der Ordner ein, die unsichtbar werden sollen, jeweils gefolgt von einer Zeilenschaltung. Zum Schluss drückt man Control-Taste-o und anschließend die Zeilenschaltung, um die Datei zu sichern. Mit Control-Taste-x beendet man den Editor und landet dann wieder im Terminal. Nun schließt man das Programm, meldet sich am Rechner ab und wieder an und die Verzeichnisse sind dann unsichtbar. th

0 Kommentare zu diesem Artikel
1004558