978122

Verkürzte Animation

02.10.2007 | 10:33 Uhr |

Ein Befehl im Terminal macht künftig den Aufruf eines Fensters erheblich schneller.

Denn Apple nutzt an mehreren Stellen von Mac-OS X kleine Animationen; in diesem Tipp verändern wir jene, die sichtbar ist, wenn man das Fenster einblendet, mit dem man Dateien sichert oder öffnet. Die Zeitspanne dafür wird in der globalen Variable „NSWindowResizeTime“ gespeichert. Wenn man dann noch weiß, dass die Variable eine Gleitkommazahl in der englischen Form sein muss (mit einem Punkt anstelle des Kommas als Dezimaltrennzeichen), dann erklärt sich der folgende Befehl fast von selbst („NSGlobalDomain“ meint, dass dieser Wert für alle Programme und Benutzer auf diesem Mac gilt):

defaults write NSGlobalDomain NSWindowResizeTime .001

Um ihn einzutippen, startet man das Dienstprogramm Terminal. Zwischen jedem der vier Worte und der Zahl steht ein Leerzeichen; die Groß- und Kleinschreibung ist wichtig. Die letzte Ziffer mit dem vorangestellten Punkt ist die englische Form der deutschen Ziffer „0,001“. Wer wieder zurück zum Normaltempo will, tippt denselben Befehl ein – nur die Zahl muss man dann durch „.2“ ersetzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
978122