904470

Verschieben zwischen Volumes

24.04.2003 | 00:00 Uhr |

Jaguar-Finder denkt mit

Ein ewiges Ärgernis im klassischen System sowie in Mac-OS X, an das man sich stillschweigend gewöhnt hat, ist, dass sich Dateien zwischen verschiedenen Volumes nur kopieren, nicht aber verschieben lassen. Zieht man eine Datei von Ordner A nach Ordner B, wird sie normalerweise verschoben, nicht aber kopiert. Tut man das gleiche zwischen Ordnern, die auf unterschiedlichen Volumes liegen oder zwischen Mac und Servern, dann kopiert das Betriebssystem die Datei. In Mac-OS X 10.2 hat Apple mit diesem Unsinn zumindest ansatzweise Schluss gemacht. Zwar verhält sich der Finder immer noch wie beschrieben, aber es gibt immerhin die Möglichkeit, Dateien zwischen Volumes zu verschieben. Dazu "ergreift" man die Datei mit der Maus, zieht sie an ihren Bestimmungsort und hält, bevor man die Maustaste los lässt, die Befehlstaste gedrückt. Der Finder verschiebt nun die Datei beziehungsweise kopiert sie an den neuen Ort und löscht sie anschließend am alten. sh

0 Kommentare zu diesem Artikel
904470