940944

Versteckte Daten in Spotlight

26.08.2005 | 11:11 Uhr |

Wer sich etwas näher mit der Suchmaschine Spotlight in Mac-OS X 10.4 beschäftigt, wird feststellen, dass man in seinen Daten nach einer Fülle an versteckten Informationen suchen kann.

Spotlight Icon
Vergrößern Spotlight Icon

Diese Metadaten sind aber erst einmal nicht sichtbar, sprich, welche Informationen eine Datei enthält, lässt sich nur schwer herausfinden. So enthalten PDFs die Information, mit welchem Programm die Datei erstellt wurde, wann sie geändert wurde und wer sie erstellt hat. Unter Umständen möchte man das allerdings beispielsweise einem Kunden nicht unbedingt alles mitteilen. Um herauszufinden, welche Metadaten in einer Datei stecken, kann man sich ein kleines Script basteln, das diese anzeigt. Dazu öffnet man die Applikation Skripteditor und gibt folgenden Text ein:

'tell application „Finder“'

'set miTem to selection'

'repeat with i from 1 to number of items in miTem'

'set this_item to item i of miTem as string'

'set this_item to POSIX path of this_item'

'do shell script „mdls „ & quoted form of this_item & „ | open -f“'

'end repeat'

'end tell'

Das Ganze sichert man als Programm ab. Anschließend muss man nur noch eine Datei anklicken und das neu erstellte Programm starten, das daraufhin eine Textdatei mit den enthaltenen Metadaten anzeigt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
940944