948774

Verzerrungen vermeiden

13.03.2006 | 10:40 Uhr |

Tipp für bessere Portrait-Aufnahmen

Einige Kameras sind in ihrer Anfangsbrennweite sehr weitwinklig ausgelegt, Canons S80 mit einer Optik von 28-100 mm (entsprechen 35 mm Kleinbildformat) ist etwa eine Kamera dieser Bauart. Vorteil: bei einem Foto ohne Zoom bekommt man einen größeren Ausschnitt auf das Bild als bei einer anderen Kamera mit den üblicheren 38 oder 36 mm. Der Nachteil ist jedoch eine je nach Objektiv mehr oder weniger starke Verzerrung des fotografierten Objekts, was gerade bei Porträts negativ auffallen kann. Besonders bei Porträtfotos kann es deshalb Sinn machen ein Foto mit optischem Zoom (also höherer Brennweite) aufzunehmen. Ohne Weitwinkel sieht das fotografierte Familienmitglied dann wieder aus wie gewohnt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
948774