1005762

Videos einfach umwandeln

01.11.2008 | 16:51 Uhr |

DVD-Fans kennen das Programm schon lange, jetzt tritt Handbrake aus der Schmuddelecke hervor und wird zum Alleskonvertierer.

Wer schnell und einfach Videos aller Art konvertieren will, der findet mit diesem Programm das passende Werkzeug. Handbrake stand lange auf der roten Liste der illegalen Programme. Denn das Programm wurde ursprünglich dazu entwickelt, um kopiergeschützte DVDs auf dem Rechner zu sichern. Jetzt haben die Entwickler die in Deutschland illegale Komponente, die den Kopierschutz von DVDs entschlüsselt, entfernt. Zusätzlich kann Handbrake in der neuesten Version nicht nur DVDs und MPEG-Dateien verarbeiten, sondern öffnet auch MPEG-4-Dateien und viele andere Videos.

Handbrake hat den Vorteil, dass es einfach zu bedienen ist, dem Nutzer aber dennoch viele Wahlmöglichkeiten lässt. Einfache Voreinstellungen erstellen Videos für unterschiedliche Zwecke und Endgeräte. So gibt es Presets für iPods, Apple TV, das iPhone oder beispielsweise die Playstation 3. Handbrake nutzt freie Codecs wie Xvid und x264. Diese arbeiten schnell und erzeugen sehr gute Ergebnisse. Besonders beim Konvertieren von Videos in das beliebte Format H.264 ist Handbrake deutlich schneller als Quicktime Pro und bringt bessere Resultate.

Der Anwender hat die Wahl, ob er alles den Voreinstellungen überlässt, oder selbst Hand anlegt. So kann man entscheiden, ob Handbrake einen oder mehrere Kodierdurchgänge machen soll. Letzteres verbessert die Qualität, dauert jedoch länger. Auch die Datenrate kann man beeinflussen oder eine feste Zielgröße der Datei bestimmen. Das Seitenverhältnis erkennt Handbrake automatisch. Auch ein anamorphes Verhältnis ist möglich. Dies bringt bei Breitbildaufnahmen die beste Qualität.

Handbrake kann das Zeilensprungverfahren bei Videos entfernen, Profis können in den erweiterten Einstellungen spezielle Optionen festlegen. Dies kann die Qualität und die Kodierdauer verändern, schränkt aber unter Umständen die Kompatibilität mit manchen Geräten ein. Auch beim Ton hat man viele Möglichkeiten. Wenn der Player VLC auf dem Rechner installiert ist, nutzt Handbrake jetzt dessen Bibliotheken, um DVDs zu entschlüsseln. Die neue Version von Handbrake ist noch eine Vorabversion, mitunter kann es zu Abstürzen kommen. Handbrake erfordert Mac-OS X 10.5. Es ist als Intel- und PPC-Version zu haben. pw

0 Kommentare zu diesem Artikel
1005762