915806

Viren-Etikette für Mac-OS X

14.10.2003 | 15:46 Uhr |

Dass Macs weniger verbreitet als Windows-Rechner sind, schützt sie vor Virenangriffen.

Auch die gegenüber Windows sicherere Systemarchitektur von Mac-OS X dient als guter Virenschutz. So gibt es auch für Mac-OS X glücklicherweise kein nennenswertes Virus. Ein Virenschutzprogramm wie Norton Anti Virus macht deshalb dann Sinn, wenn man oft im E-Mail-Austausch mit Windows-Benutzern steht. Sonst kann es vorkommen, dass man ein wurmbefallenes Word-Dokument, einen bösen Dialer oder sonstige Viren weiter leitet, die auf dem eigenen System keinerlei Probleme bereiten. Es macht gerade bei geschäftlicher Korrespondenz keinen guten Eindruck, Viren mit zu senden. Aber auch durch eigenes Verhalten kann man der Verbreitung von Viren und Co Einhalt gebieten. E-Mails mit unbekanntem Versender, besonders jene mit Anhang, sollten gleich in den Papierkorb wandern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
915806