920935

Von Speicherkarte entwickeln

02.04.2004 | 14:50 Uhr |

Eine der ersten Handlungen nach dem Kauf einer Digitalkamera dürfte das Auswechseln der mitgelieferten Speicherkarte gegen eine höherer Kapazität sein. Das Weiterverkaufen von unter 32 MB großen Karten lohnt sich kaum noch, viel sinnvoller ist es, die Karten als Datenträger zum Entwickeln einzusetzen. Viele Media-Märkte oder Filialen des DM-Drogeriemarktes besitzen mittlerweile eigene Terminals, über die man zu entwickelnde Fotos direkt von der Speicherkarte kopiert, ohne die Daten vorher auf CD brennen zu müssen. So benötigt man weder einen Internet-Anschluss noch Zugriff auf einen Rechner, um die Bilder aufgeben zu können. Die fertig entwickelten Abzüge lassen sich in der Regel zehn Tage später abholen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
920935