1632126

iCloud-fähige Dokumente auf dem Mac speichern

14.11.2012 | 16:36 Uhr |

Hat man beim Einrichten iCloud in den Systemeinstellungen als Synchronisationsdienst aktiviert, speichern Vorschau, Pages, Numbers und Textedit alle neuen Dokumente in der Wolke

Dieses Verhalten kann man jedoch steuern. Zum einen kann man in den Systemeinstellungen, den Eintrag "iCloud" die Synchronisation aller Daten und Dokumente wieder abschalten. Doch bei dieser Option muss man beachten, dass vormals synchronisierte Dokumente nur noch auf der Festplatte vorhanden sind.

iCloud ist der Speicherort der Wahl bei dem neuen Betriebssystem.
Vergrößern iCloud ist der Speicherort der Wahl bei dem neuen Betriebssystem.
Hinter dem iCloud-Symbol versteckt sich ein Drop-down-Menü mit anderen Optionen, wie vorhandene Festplatten und System Ordner.
Vergrößern Hinter dem iCloud-Symbol versteckt sich ein Drop-down-Menü mit anderen Optionen, wie vorhandene Festplatten und System Ordner.

Gibt man einem Dokument einen neuen Namen oder will man ein neues Dokument speichern, bietet das System auch eine Auswahl an Optionen. Im Speichern-Dialog bei einem neuen Dokument ist iCloud voreingestellt. Klickt man auf dieses Icon, öffnet sich ein Dropdown-Menü mit mehreren verfügbaren Speicherorten. Als erste kommen die angelegten iCloud-Ordner, danach listet das System alle verfügbaren Festplatten des Mac. Wählt man eine davon, wird das neue Dokument am Mac und nicht in iCloud gespeichert.

Alternativ kann sich ein erfahrener Nutzer eines Terminal-Befehls bedienen. Dafür tippt man in das Fenster die Zeile:

 defaults write NSGlobalDomain NSDocumentSaveNewDocumentsToCloud -bool false

Nach der Betätigung des Zeilenschalters wird auf der eigenen Festplatte der Ordner "Dokumente" als Speicherort voreingestellt. Um diese Einstellung erneut rückgängig zu machen, muss man im Befehl "false" gegen die Eingabe "true" ersetzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1632126