1559818

Webseiten in Safari als PDF ohne Werbeobjekte archivieren

01.10.2012 | 15:00 Uhr |

Stolpert man beim Surfen im Web auf interessante oder besonders nützliche Beiträge, will man sie oft für späteres Nachschlagen aufheben.

Die Leseliste von Safari hilft natürlich weiter, nur lassen sich die Inhalte dann nicht ohne Internet-Verbindung aufrufen. Alternativ kann man mit nur wenigen Klicks ein ansprechendes PDF erstellen und so die gefundenen Inhalte jederzeit aufrufen. Dazu öffnet man die betreffende Seite in der Reader-Ansicht von Safari, indem man auf das Reader-Symbol in der Adresszeile klickt oder „Befehl-Umschalttaste-R“ („cmd-shift-R“) drückt. Der Safari-Reader blendet Werbung und unnötige Bilder aus. Aus der Reader-Ansicht kann man nun das PDF speichern. Dafür benutzt man entweder „Befehlstaste-P“ („cmd-P“) oder man fährt mit der Maus über das untere Ende der Seite und klickt im sich einblendenden Menü auf das Druckersymbol. Im Druckdialog klickt man dann in der unteren linken Ecke auf die Option „PDF“ und wählt im Aufklappmenü den Eintrag „Als PDF sichern“ aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1559818