1839328

Webseiten als Dashboard-Widgets sichern

11.10.2013 | 17:06 Uhr |

Dashboard wird von vielen Anwendern nur wenig genutzt. Dabei gibt es nicht nur massenweise praktische Widgets beispielsweise für das Wetter, Aktienkurse oder Systeminformationen, sondern es ist auch leicht möglich, in Safari eigene Dashboard Widgets aus Webseiten oder Teilen einer Webseite zu erstellen.

Der Clou an diesen Widgets: Die so erstellten Schnipsel bewahren ihre Live-Funktion, als würde man sie im Web besuchen. Der Inhalt wird jeweils mit dem aktuellen Stand in das Widget geladen, ohne dass Safari überhaupt geöffnet sein muss. Das Anlegen eines Widgets in Safari geht ganz einfach: Dazu öffnet man die gewünschte Webseite und aktiviert mit „Ablage > In Dashboard öffnen“ das Werkzeug zum Erstellen des Widgets. Nun bewegt man mit der Maus das helle Rechteck auf den Teil der Webseite, den man künftig im Dashboard verfolgen möchte, und klickt mit der Maus. Denkbar wäre zum Beispiel die Hauptmeldung einer Nachrichtenseite, eine Auktionsseite, auf der man die Preisentwicklung verfolgen möchte, oder die Börsenkurse. Nach dem Klick erhält der Rahmen Anfasser, mit denen sich die Größe des Ausschnitts noch verändern lässt. Per Klick auf „Hinzufügen“ in der sich einblendenden lila Leiste lässt sich der Ausschnitt nun zu Dashboard befördern. OS X wechselt jetzt zum Dashboard und erstellt das Widget, was ein paar Sekunden dauern kann. Noch ein Trick: Mit einem Klick auf „i“ lässt sich die Optik des Webschnipsels modifizieren.

Ein Webseiten-Widget kann beispielsweise aktuelle Meldungen von Macwelt Online oder die aktuellen Wahlumfragen zeigen.
Vergrößern Ein Webseiten-Widget kann beispielsweise aktuelle Meldungen von Macwelt Online oder die aktuellen Wahlumfragen zeigen.
0 Kommentare zu diesem Artikel
1839328