954019

Widget auf Probe

11.08.2006 | 11:20 Uhr |

Seit Mac-OS X 10.4 gibt es Widgets, Miniprogramme, die sich mit einem Tastendruck (in der Regel „F12“) auf einer eigenen Ebene einblenden lassen.

Apple bietet im Internet jeden Tag neue Widgets an. Wer eines davon mal eben auf die Festplatte lädt und mit einem Doppelklick öffnet, sieht dann die Rückfrage: „Möchten Sie das Widget installieren und in Dashboard öffnen?“, auf die man nur mit „Abbrechen“ oder „Installieren“ antworten kann. Die dritte Möglichkeit „Ausführen“ sieht man erst, wenn man bei dieser Rückfrage die Kombination Befehl-Wahltaste drückt und hält. Der Knopf „Installieren“ ändert dann seine Beschriftung. Der Unterschied ist schnell erklärt: „Installieren“ verschiebt die Widget-Datei in den Benutzerordner (konkret in den Unterordner „Library > Widgets“), während „Ausführen“ das Widget an Ort und Stelle lässt. Bei Nichtgefallen kann man es deshalb einfacher löschen. Zusätzlich muss man es in Dashboard entfernen: Wahltaste drücken und halten und mit der Maus über das Widget fahren. Der schwarze Knopf mit dem „X“ löscht das Widget.

0 Kommentare zu diesem Artikel
954019