913724

Zwangspausen abstellen

21.07.2003 | 15:04 Uhr |

Problem: Obwohl neben der Textverarbeitung Microsoft Word für Mac-OS X keine anderen Programme laufen und genügend Arbeitsspeicher vorhanden ist, legt Word während des Schreibens immer wieder störende Zwangspausen ein.

Lösung: Word prüft in der Standardeinstellung automatisch die Rechtschreibung und Grammatik des aktuellen Dokuments in Echtzeit und unterstreicht Fehler mit roten oder grünen Wellenlinien. Diese dauernde Prüfung bremst das Programm allerdings erheblich aus. Deaktivieren Sie in den Voreinstellungen (im Word-Menü) unter "Rechtschreibung und Grammatik" die Option "Rechtschreibung (Grammatik) während der Eingabe prüfen.

Anschließend arbeitet Word wieder ohne Verzögerungen. Nach dem Bearbeiten eines Dokuments können Sie die Rechtschreibung immer noch mit der Funktion "Rechtschreibung und Grammatik..." im Extras-Menü manuell prüfen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
913724