921401

iCal-Ereignisse für Windows-Outlook

21.04.2004 | 15:47 Uhr |

Sicherlich ist die Verwaltung von Ereignissen und Terminen über iCal eine angenehme Sache. Auch die Versendung von Einladungen an andere Personen aus dem Adressbuch ist sehr praktisch, sind allerdings Anwender von Outlook, dem Personal Information Manager aus dem Office-Paket, darunter, können diese die von iCal verschickten Termininfos nicht übernehmen. Grund dafür ist eine fehlende Headerzeile in der Nachricht, die iCal über Apples Mail auf die Reise schickt.


Im Programmpaket von iCal verbirgt sich im Ordner "Contents > Resources" ein Apple-Script mit dem Namem "Mail.scpt", das wiederum verschiedene Funktionen für den Ereignisversand bereitstellt. In der Funktion "send_mail_sbrp()" benutzt Apple über iCal eigentlich Mail, ein Variante dieses Skripts kann über das Terminal-Tool "sendmail" alternativ die Terminnachricht inklusive des erforderlichen Headers abschicken. Zunächst sollte der Benutzer im iChat-Paket von der Datei Mail.scpt per Apfel-D ein Duplikat anfertigen, das im Zweifelsfall wieder an Stelle des modifizierten Skripts einsetzbar ist. Besagte Funktion ist anschließend gegen das neue Skript (zu finden auf der Leser-CD dieser Ausgabe als "ical_outlook.scpt") auszutauschen. Ein Doppelklick auf das originale "Mail.scpt" startet automatisch den Skripteditor, in dem diese Modifizierung einfach per Copy-and-Paste stattfinden kann. Nach einem Neustart von iCal können nun auch Outlook-Anwender wie gewohnt mit den Terminen umgehen, Benutzer von anderen Kalenderprogrammen merken von der Änderung übrigens nichts.

0 Kommentare zu diesem Artikel
921401