902350

iMac und Powerbook vernetzt

20.10.2000 | 00:00 Uhr |

Der Datentausch zwischen zwei Rechnern klappt nur, wenn Filesharing aktiviert und korrekt eingerichtet ist.

Frage: Ich habe versucht, ein Powerbook G3 Wallstreet per Ethernet mit einem iMac zu verbinden. Dazu habe ich ein "gedrehtes" Ethernet-Kabel verwendet. Soweit ich das beur-
teilen kann, ist die Hardware intakt. Dennoch wurde keine der Festplatten auf dem Schreibtisch des jeweils anderen Rechners angezeigt.

Antwort: Gehen Sie folgendermaßen vor:
1. Verbinden Sie die beiden Rechner mit dem gedrehten Ethernet-Kabel.

2. Booten Sie beide Macs.

3. Schalten Sie bei beiden Macs im Kontrollfeld "AppleTalk" auf "Ethernet".

4. Aktivieren Sie auf beiden Rechnern File Sharing im Kontrollfeld "File Sharing".

5. Öffnen Sie das Kontrollfeld "Auswahl" (im Apple-Menü), und klicken Sie auf das Icon "AppleShare".

6. Der jeweils andere Rechner müsste nun rechts in der Liste mit seinem Namen auftauchen, wählen Sie ihn per Doppelklick aus.

7. Es erscheint ein Login-Dialog, in dem Sie die Benutzerdaten zum Zugriff auf den anderen Rechner eingeben müssen (diese stellt man an dem jeweiligen Rechner im Kontrollfeld "File Sharing" unter dem Karteikartenreiter "Benutzer & Gruppen" ein). Danach kommt ein Auswahldialog, in dem alle Volumes des jeweils anderen Rechners zu sehen sind. Hier können Sie eines oder mehrere auswählen, anschließend werden diese als Netzwerk-Volumes auf dem Schreibtisch gemountet.
Damit man diese Prozedur nicht jedes Mal neu durchgehen muss, kann man sich ein Alias des Netzwerk-Volumes auf dem Schreibtisch anlegen (Befehlstaste-M). Ein Doppelklick auf das Alias führt dann später zum direkten Verbindungsaufbau, ohne dass man das Kontrollfeld "Auswahl" öffnen muss. cm

0 Kommentare zu diesem Artikel
902350