2026438

iMovie-Projekte mit Audio-Effekten aufpeppen

27.04.2015 | 14:24 Uhr |

Viele Clips lassen sich mit ein paar Audio-Effekten witziger oder realistischer machen. Zu diesem Zweck hat iMovie eine ganze Bibliothek voller Toneffekte an Bord.

Zum Aufrufen klickt man unten links in der Inhaltsmediathek auf „Toneffekte“. Daraufhin erscheinen die meist kurzen Clips oder Jingles als Liste im Inhaltsbereich. Hier finden sich kurze Soundschnipsel für annähernd jeden Zweck: Vom Hundegebell, der Kneipenatmosphäre bis hin zum Telefonklingeln oder kurzen Werbejingles ist alles dabei. Jeder Effekt kann mit einem kurzen Doppelklick vorgehört werden. In der Hüllkurve markiert man dann schließlich einen Bereich oder den ganzen Clip und fügt ihn mit dem Pluszeichen über der Auswahl an der aktuellen Position im Schnittfenster ein.

Von der zuschlagenden Autotür bis zum bellenden Hund: iMovie hält Toneffekte für jeden Film bereit, die ganz einfach eingefügt werden können.
Vergrößern Von der zuschlagenden Autotür bis zum bellenden Hund: iMovie hält Toneffekte für jeden Film bereit, die ganz einfach eingefügt werden können.

250 geniale Tipps für Mac, iPad und iPhone

Mehr Tipps finden Sie in unserem aktuellen Sonderheft: Alles, was man über OS X Yosemite und seine Programme wissen muss auf 100 Seiten. Am Kiosk und als digitale Ausgabe erhältlich.

Inhaltsverzeichnis

15 Top-Apps im Download

Leseprobe

0 Kommentare zu diesem Artikel
2026438