1578872

iCloud-Lesezeichen getrennt verwalten

13.08.2012 | 14:34 Uhr |

Der kostenlose iCloud-Account, den es zum iPhone gibt, ist für viele ein Segen, um Daten und Dokumente ohne Kopfzerbrechen zwischen dem PC und den mobilen iOS-Geräten immer auf Stand zu halten.

Bei Macs reicht es, iCloud im System anzuschalten. Um Daten per iCloud mit Windows-PCs (ab Version 7 oder Vista Service Pack 2) zu synchronisieren, wird die kostenlose iCloud-Systemsteuerung benötigt.


Wer alles mit iCloud synchronisiert, stellt mit der Zeit fest: Bei den meisten Daten wie E-Mails, Kontakten oder Kalender erweist sich iCloud als extrem praktisch. Ein Spezialfall sind jedoch, gerade wenn Sie den Rechner oft beruflich nutzen, die Lesezeichen aus dem Browser. Für viele ist es eher störend, wenn alle Webadressen vom Mac oder PC auch auf dem iPhone landen, schließlich steuert man unterwegs oder zu Hause unter iOS nicht unbedingt die gleichen Seiten wie am PC oder Mac an (oder oft spezielle mobile Versio­nen von Webseiten). Über „Einstellungen > iCloud“ lässt sich die Synchronisation der Lesezeichen deaktivieren. Zuvor synchronisierte bleiben danach erhalten und können manuell in Safari unter iOS mit „Bearbeiten“ in der Lesezeichenansicht gelöscht werden.

Die iCloud-Systemsteuerung unter Windows gleicht zwar auch Browserlesezeichen ab, aktuell funktio­niert der Sync auf Windows jedoch nur mit Safari und Internet Explorer ab Version 8, auf dem Mac nur mit Safari. Dadurch ergibt sich eine Möglichkeit: Das Synchronisieren der Lesezeichen können Sie in den Einstellungen angeschaltet lassen und trotzdem unterscheiden, was im iOS landet. Alle in Safari und Internet Explorer angelegten Bookmarks wandern auf die iOS-Geräte, für „Nur PC“ legen Sie Lesezeichen in nicht unterstützten Browsern wie Firefox oder Google Chrome an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1578872