1768403

iPhone ohne Power-Button ausschalten

13.10.2016 | 13:15 Uhr |

Die Knöpfe des iPhone verlieren immer mehr an Bedeutung: Assistive Touch übernimmt ihre Funktionen.

Der Power-Button am oberen Rande eines iPhone 5S hat nur wenige Funktionen: Ein kurzes Drücken schickt das Gerät in den Standby-Modus. Betätigt man den Knopf länger, schaltet man so das iPhone komplett aus. Ab iPhone 6 mit der größeren Bildschirmdiagonale ist er übrigens auf die rechte Seite gewandert.

Doch ist der Power-Button einmal defekt, steht man vor einem Problem. Mit der Reparatur muss man so lange warten, bis der Akku leer ist und sich das Gerät von selbst ausschaltet.

Für das Problem gibt es aber eine ziemlich gut versteckte Abhilfe. Dafür wechselt man in die Einstellungen-App. In der Abteilung "Allgemein" geht es weiter zu "Bedienungshilfen -> Assistive Touch". Da Apple diesen Bereich auf dem iPhone und iPad kontinuierlich ausbaut, muss man in der Liste der Bedienungshilfen mittlerweile lang scrollen, bis man zu der gesuchten Option gelangt. "Assistive Touch" muss man nun aktivieren. Ist der Regler nach rechts verschoben, erscheint in der linken oberen Ecke des Bildschirms ein weißer Kreis. Tippt man darauf, präsentiert iOS diverse Steuerungsoptionen wie Sprachsteuerung, Home und Geräte. Unter dem Eintrag "Geräte" verstecken sich noch mehr Features. Drückt man hier auf "Bildschirm sperren" etwas länger, schaltet sich das iPhone ohne den Power-Button aus.

Assistive Touch übernimmt aber auch Funktionen des Home-Buttons, der bei iPhones vor der Generation 7 aus dem Herbst 2016 eines der am häufigsten verschleißenden Teile ist. Insbesondere Power-User haben mit Assistive Touch die Funktionen des Home-Buttons auf den Bildschirm gelegt. Nicht nur deshalb hat Apple reagiert: Beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus ist der Home-Button nicht mehr mechanisch, gibt aber ein taktiles Feedback, wie es Assistive Touch derzeit an anderen Stellen des Bildschirms nicht bietet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1768403