902622

iTunes-Visuals auf dem Fernsehbildschirm

14.03.2001 | 00:00 Uhr |

Besitzer eines Mac mit S-Video-Ausgang können die psychedelischen Bilder mit einer kleinen Voreinstellung auch auf einen Fernseher übertragen.

Laut Apple sollen Powerbook-Anwender die wunderschöne iTunes-Grafikuntermalung von Songs ("Visuals") nicht auf einem TV-Gerät betrachten können. Diese Aussage verwundert, da der S-Video-Ausgang der Powerbooks den Anschluss eines Fernsehers ja möglich macht. Das Problem ist die Auflösung der iTunes-Visuals, die wahrscheinlich aus Performance-Gründen auf 640 x 480 Bildpunkte begrenzt ist. Damit man sich nicht nur den Klängen, sondern auch den Farben hingeben kann, empfiehlt sich ein Griff in die Kontrollleiste: Bei der Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten für den Bildschirm und dessen gespiegeltes Fernsehabbild freut sich die ganze Familie über Sound und Bild im Großformat. mst

0 Kommentare zu diesem Artikel
902622