2040197

iTunes verweigert sich unbekanntem Format

22.01.2015 | 11:04 Uhr |

Achtung: Dateien, die auf .aac enden sind keine des von iTunes verwendeten AAC-Formats.

Die technische Weiterentwicklung von MP3 hört auf den Namen AAC oder Advanced Audio Codec – Apple bietet Songs im iTunes Store in diesem Format an. Die korrekte Endung der Datei lautet aber nicht .aac, sondern .m4a. Die Endung .aac tragen Dateien des Formats ADTS (Audio Data Transport Stream), was für das Streaming von AAC-Dateien gedacht ist. Konvertiert man also mit einem anderen Programm als iTunes Musik in das AAC-Format, muss man darauf achten, als Zielformat .m4a zu wählen und nicht .aac – letzteres akzeptiert iTunes nicht.


0 Kommentare zu diesem Artikel
2040197