2226804

macOS Sierra: So stoppen Sie Ihre Beta-Updates

11.10.2016 | 10:05 Uhr |

Wer sich bei Apples Beta-Programm angemeldet hat, um die Vorabversionen von macOS Sierra auszuprobieren, bekommt auch weiterhin Betas zum Update angeboten. So stoppen Sie die Auslieferung.

macOS Sierra ist da und während Entwickler sehr genau auf die Betas der ersten Wartungsupdates schauen (müssen) , können sich neugierige Teilnehmer des öffentlichen Betatests allmählich zurück ziehen – neue Funktionen legt Apple erst einmal nicht auf. Damit man nicht mehr ständig über anstehende neue Public Betas informiert und zum Installieren animiert wird, kann man sich komplett aus dem Programm abmelden, oder einzelne Rechner über die Systemeinstellungen.

Dazu ruft man den Punkt "App Store" auf - darin findet man die Zeile "Dein Computer ist für den Empfang von Beta-Softwareupdates konfiguriert" und daneben die Schatfläche "Ändern".

Bitte keine Betas mehr: Das lässt sich bequem...
Vergrößern Bitte keine Betas mehr: Das lässt sich bequem...

Klickt man auf diese, erscheint eine weitere Dialogbox, in der man bestimmt, die "Beta-Softwareupdates nicht anzeigen" zu lassen. Das nächste Update, auf das der Mac dann hinweist, wird die finale Version von macOS 10.12.1 sein.

... über die Systemeinstellung App Store regeln. Völlig abmelden kann man sich über Apples Website.
Vergrößern ... über die Systemeinstellung App Store regeln. Völlig abmelden kann man sich über Apples Website.

Hat man sich das Beta-Programm angesehen und daraus weder neue Erkenntnisse oder sonst irgend einen Nutzen gezogen, kann man sich auf Wunsch auch wieder komplett davon abmelden. Dazu ist erst einmal ein Login mit der eigenen Apple ID auf der S ite des Beta-Programms vonnöten . Auf der Seite steht groß "Deregistriere deine Geräte, um keine Public Betas mehr zu erhalten", am Fuß steht der letzte Punkt "Wie verlasse ich das Programm" und dazu ein Link "Apple Beta Software-Programm verlassen". Danach bestätigt ein Pop-Up die erfolgreiche Abmeldung, fortan trudeln keine Mails mehr zu Informationen über neue Betas ein, Rückmeldungen über den Feedback-Assistenten sind dann auch nicht mehr möglich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2226804