2283853

3D-Gesichtserkennung zum Entsperren des iPhone 8

04.07.2017 | 16:04 Uhr |

Das nächste iPhone soll Nutzer über ihr Gesicht erkennen und Touch ID bei der Sicherheit übertreffen.

iPhone-Hersteller Apple will offenbar die Sicherheit seiner Smartphones mit einer 3D-Gesichtserkennung verbessern. Schon beim iPhone 8 könnten Nutzer über die Gesichtserkennung verlässlich Zahlungen authentifizieren oder sich bei Diensten anmelden. Durch die dreidimensionale Erfassung des Gesichts soll eine Täuschung per Foto verhindert werden. Parallel dazu experimentiert Apple laut Bloomberg auch mit einem Iris-Scanner.

Die Erkennung per 3D-Kamera soll nur wenige Sekundenbruchteile dauern. Selbst flach auf dem Tisch liegend soll das neue iPhone Gesichter noch verlässlich erkennen können. Die erfassten Datenpunkte seien zahlreicher als beim bisherigen Fingerabdrucksensor Touch ID. Die Technik hierfür stammt offenbar von dem Anfang 2017 übernommenen Startup Realface. Das 2014 gegründete Unternehmen aus Israel wurde für mehrere Millionen US-Dollar von Apple übernommen.

iPhone 8: Datum, Preis, Funktionen, Erscheinungstermin

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2283853