2287220

98 Prozent: iOS und Android beherrschen US-Markt

20.07.2017 | 11:07 Uhr |

Die Betriebssysteme dominieren bereits seit mehreren Jahren den Markt. Nun wurden aktuelle Zahlen veröffentlicht.

In einem Bericht veröffentlichten die Consumer Intelligence Research Partners (CIRP) aktuelle Zahlen bezüglich der am meist genutzten Betriebssysteme und Smartphone-Hersteller auf dem US-amerikanischen Markt.

Laut CIRP konnten die beiden Marktführer Android und iOS auch in diesem Jahr bis zum Ende des zweiten Quartals neue Spitzenwerte vorzeigen. Demnach kontrollieren diese rund 98 Prozent des Marktes in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Etwa 67 Prozent der Anwender nutzen Android, im Vergleich zum letzten Jahr erfolgte somit eine Steigerung von vier Prozent. Im ersten Quartal dieses Jahres lag der Wert sogar noch bei 59 Prozent.

Die Nutzerzahlen für iOS sanken dahingegen. Während im letzten Jahr noch 32 Prozent der Anwender ein Smartphone mit iOS nutzen, stieg der Wert bis zum Ende des ersten Quartals 2017 auf 38 Prozent. Im zweiten Quartal ist ein Verlust von sieben Prozentpunkten zu verzeichnen.

OS-Nutzung im Vergleich
Vergrößern OS-Nutzung im Vergleich
© CIRP

Auch unter den Smartphone-Anbietern muss sich Apple gegenüber Samsung im zweiten Quartal 2017 geschlagen geben. Im ersten Quartal dieses Jahres konnte der iPhone-Hersteller sich noch gegen Samsung behaupten, jedoch hatte Samsung mit rund 42 Prozent die höchste Verkaufsrate im Q2 2017. Apple liegt mit 31 Prozent folglich auf dem zweiten Platz, LG belegt den dritten Platz auf dem Treppchen (16 Prozent).

Verbreitung der Smartphone-Marken in den USA
Vergrößern Verbreitung der Smartphone-Marken in den USA
© CIRP

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2287220