2303330

Adobe aktualisiert Photoshop Elements und Premiere Elements

04.10.2017 | 17:41 Uhr | Markus Schelhorn

Eine bessere Speicherverwaltung, Inhaltserkennung und mehr. Adobe präsentiert Photoshop Elements und Premiere Elements 2018.

Die Elements-Varianten von Photoshop und Premiere richten sich an Hobby-Fotografen beziehungsweise Videofreunde. Die Elements-Familie ist mit neuen Werkzeugen ausgestattet und verbessert bestehende Workflows für Foto- und Videoarbeiten. Früher komplexe Workflows wie zum Beispiel das Ersetzen von Hintergründen, das Erstellen von Doppelbelichtungen und künstlerischen Effekten automatisiert Adobe in der neuen Version. Diese Bearbeitungen werden Schritt für Schritt erklärt. Neu ist auch ein "Bounce-Back" -Effekt, der ein Videosegment selektiv hin und her schleifen kann. Dieser Effekt erfreut sich dank der neuen Live-Fotooptionen von iOS 11 (l esen Sie alle Foto-Neuerungen von iOS 11 ) und der Instagram Boomerang App ( Link zum iTunes-Store ) immer größerer Beliebtheit.

Elements Organizer erkennt Gesichter

Mit Version 2018 will Adobe die Anwendungen weiter verbessert und die Software an den moderneren digitalen Lebensstil angepasst haben. Die meisten Hobby-Fotografen nutzen auch ihre Smartphone zum Erstellen von Fotos und Videos. Denn mit dem Smartphone hat man immer eine Kamera dabei und die Bildqualität ist hoch genug, um auch anspruchsvollere Aufnahmen zu erstellen. Diese Einfachheit Fotos zu erstellen sollte sich auch bei der Organisation und Bearbeitung der Fotos und Videos wiederspiegeln. Schnell ansprechende Ergebnisse erzielen, die man mit Freunden und Familienmitgliedern teilen möchte, gehört zum neuen digitalen Selbstverständnis. Dem will auch der neue Elements Organizer 2018 mit Tools Rechnung tragen, die speziell für dieses Ziel entwickelt wurden.

Der Elements Organizer verwendet Gesichtserkennung und Bildanalyse, um die besten Fotos automatisch auszuwählen. Kuratierte Fotos und Videos lassen sich mit nur einem Klick in individuell gestaltbare Diashows verwandeln. Fans der Apple Clips App werden es zu schätzen wissen, wenn sie aus ihren Videos auf dem Mac kurze visuelle Geschichten machen können. Videos können mit statischem oder animiertem Text verschönert werden.

Preise von Photoshop Elements und Premiere Elements

Die Elements-Produkte bietet Adobe weiterhin als Bezahl-Produkt an, während die professionelle Linie als Creative Cloud (CC) nur als Abo-Modell nutzbar sind. Photoshop Elements und Premiere Elements sind für jeweils knapp 100 Euro erhältlich. Außerdem bietet Adobe ein Bundle mit beiden Anwendungen an, das knapp 150 Euro kostet. Auf seiner Übersichts-Seite zu Photoshop Elements zeigt Adobe ein kurzes Video mit den Neuerungen der Version 2018. Gleiches gilt für die Übersichtsseite zu Premiere Elements .

 

 

 

 

Macwelt Marktplatz

2303330